Urlaub auf La Gomera



 Die Insel La Gomera ist die zweitkleinste Insel der Kanaren im Atlantischen Ozean. La Gomera ist eine der Kanarischen Inseln, die mehrere Vegetationszonen vorzuweisen hat. So finden sich im nördlichen Teil der Insel in einer Höhe von 500 Metern aufwärts immergrüne Farne und Lorbeerwälder. Der südliche Teil ist eher regenarm, daher ist der Bewuchs eher karg. In der Nähe der Küsten finden sich Strandflieder, Agaven und Feigenkakteen. Im Herzen der Insel befindet sich der Nationalpark Garajonay, der mit seinen Ausmaßen schon ca. 10 Prozent der Inselfläche ausmacht. Dieser Nationalpark ist von der UNESCO in die Liste der Weltnaturerben aufgenommen worden. Dieser immergrüne Nationalpark ist ein ideales Gebiet zum La Gomera Wandern. Durch die Wolkenfetzen der feuchten Passatwinde, die den Park durchwehen, erscheint einem der Park wie ein geheimnisvoller Zauberwald. Beim La Gomera Wandern sind besonders die kostenlosen Exkursionen, die von der Umweltbehörde durchgeführt werden, bei den Touristen sehr beliebt. Die Führungen dauern etwa zwei bis vier Stunden und sollten rechtzeitig im Voraus gebucht werden.

Das La Gomera Klima ist ein subtropisches Klima mit gleichbleibenden Temperaturen über das ganze Jahr hinweg. An den Küsten herrscht ganzjährig ein mildes und angenehmes La Gomera Wetter. Auch im Winter erreichen die Temperaturen angenehme 19 bis 22 Grad Celsius. Mit Regen ist in der Regel nur im nördlichen Teil der Insel zu rechnen.

Für den Urlauber ist es nicht schwer, eine schöne Unterkunft auf der Insel zu finden. Auf der ganzen Insel verteilt finden sich viele La Gomera Hotels, sowie private Ferienwohnungen und Ferienangebote. Die Insel verfügt über attraktive Angebote für Pauschalurlauber sowie für Individualtouristen. Wenn Sie einen Urlaub an einen schönen Naturstrand verbringen möchten, dann empfehlen sich die Ferienorte Valle Gran Rey oder Playa Santiago. Als idealer Ausgangspunkt für einen erholsamen Wanderurlaub auf La Gomera eignen sich die Orte Vallehermoso, Agulo und Hermigua im Norden. Arber auch verschiedene Orte im Herzen der Insel rund um den Nationalpark.

Da die Insel über keinen internationalen Flughafen verfügt, gibt es keinen direkten von Deutschland und anderen europäischen Flughäfen aus keinen direkten La Gomera Flug. Eine Anreise mit dem Flugzeug erfolgt am besten per Charterflug zum Südflughafen Reina Sofia auf der Nachbarinsel Teneriffa. Vor dort aus geht es weiter mit einem Taxi zum Fahrhafen. Die Überfahrt von Teneriffa nach La Gomera mit einer Schnellfähre dauert etwa 35 Minuten. Fällt die Wahl auf eine Autofähre, dauert die Überfahrt ca. eine Stunde.





Datenschutz - Copyright © 2022 europa-reisen.org