Sehenswürdigkeiten in Frankreich



Frankreich als Reiseland ist vielen wohl bekannt. Jedoch gibt es eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten in Frankreich zu bewundern. Die Sehenswürdigkeiten von Frankreich finden sich über das gesamte Land verteilt. So ist es sinnvoll, vor Antritt einer Frankreichreise genau zu prüfen, welche von Frankreichs Sehenswürdigkeiten sich gerade in der Nähe des Urlaubsortes befinden. Paris, die Hauptstadt von Frankreich ist sicherlich aufgrund der vielen Möglichkeiten und historischen Sehenswürdigkeiten allein eine Reise wert. Um alle Sehenswürdigkeiten in Paris zu besichtigen, braucht es mehrere Tage. Allein schon im weltberühmten Schloss Versailles mit seinen ausgedehnten Parkanlangen lässt sich gut und gerne ein ganzer Tag verbringen. Auch der Louvre als eines der größten Museen der Welt, der Besuch des Eiffelturms, Notre Dame und Sacre Coeur nehmen viel Zeit in Anspruch.

Wer sich intensiv für die Pariser Sehenswürdigkeiten interessiert, dem kann man nur empfehlen sich einen Urlaub von ein oder auch zwei Wochen nur für die Erkundung von Paris zu reservieren. Im Vorfeld bietet es sich auch an, sich genau zu informieren, was Paris in dieser Hinsicht bietet und sich einen Plan zu machen, was man alles besuchen möchte. Eine ausführliche Übersicht über die Sehenswürdigkeiten in Paris vor Reisebeginn ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Weitere französische Sehenswürdigkeiten finden sich aber auch noch außerhalb von Frankreichs Metropole Paris.

Eine wohl der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Frankreich ist das Benediktinerkloster auf dem Mont Saint Michel. Der Mont Saint Michel ist ein Felsen, der vor der Küste in der Normandie ins Meer ragt. Heute noch leben auf der Insel Benediktinermönche. Diese französische Sehenswürdigkeit, die auch als Wahrzeichen der Normandie gilt, zieht Jahr für Jahr Millionen von Touristen an.

Zu einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Frankreich, die der Natur entstammen, gehört die Dune du Pyla. Sie ist Europas größte Wanderdüne und befindet sich in Arcachon, einem Ferienort nahe von Bordeaux. Die Höhe der Düne beträgt 117 Meer und die Ausdehnung ist ca. 3 Kilometer lang. Das Gebiet um die Düne ist ein Naturschutzgebiet und zählt zu den Naturdenkmälern von Frankreich.

Weitere eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten in Frankreich sind die zahlreichen Schlösser an der Loire, für deren Besichtigung sicherlich schon ein kompletter Urlaub notwendig ist. Idealerweise lässt sich ein Besuch der Loire Schlösser mit dem Besuch von den unzähligen Weingütern an der Loire verbinden.

Unmittelbar in der Nähe der kleinen Stadt Millau im Süden von Frankreich ist eine der längsten Multischrägseilbrücken auf der Welt zu bewundern. Das Viaduc de Millau ist ein Meisterwerk des Ingenieurbauwesens mit einer Länge von 2.460 Metern. Zweifellos gehört sich auch zu Frankreichs Sehenswürdigkeiten. Die Brücke liegt an der höchsten Stelle 270 Meter über dem Tal der Tarn. Mit einer Höhe von 245 Metern der Brückenpfeiler gehören sie zu den höchsten Brückenpfeilern weltweit. Auf dem Viadukt gibt es im Verlauf der Strecke verschiedene Aussichtspunkte, die einen eindrucksvollen Ausblick auf das weite Tal der Tarn ermöglichen.

Zu Frankreichs Sehenswürdigkeiten zählen nicht nur historische Bauten und Naturdenkmäler. Mit dem Disneyland vor den Toren von Paris hat Frankreich eine besondere Sehenswürdigkeit, die zu einer der größten Attraktionen für Touristen in Europa gehört. Disneyland in Paris hat zwei Freizeitparks und eine Reihe von unterschiedlichen Themenhotels mit angegliederten Restaurants. Wie in jedem Disneypark auf der Welt steht im Zentrum von Disneyland ein großes Märchenschloss. Disneyland ist ein Freizeitpark für Jung und Alt.





Datenschutz - Copyright © 2021 europa-reisen.org